Auf nach Polen in die Masuren / Anreise


6.6.2017 18.00 Uhr

Wir haben uns von Chur auf den Weg in Richtung Masuren in Polen  gemacht.

8.6.2017

Wir sind gestern  im Hotel Regatta in Poznan/Posen angekommen.
Nun hat der Bus 1000 km mehr auf dem Tacho. Es gab eine kurze Schlafpause von 3 Stunden, in Niemeck bei Potsdam. Die polnische Grenze erreichten wir um 7.00 Uhr und weiter ging es Richtung Poznan auf einer sehr wenig befahrenen Autobahn bis Posen.

Es gibt phantastische Wolkenstrassen zu bewundern.

Das Regatta-Hotel liegt an einem See, welchen wir nach einem Mittagsschlaf umrundeten, 16 km.

9.6.2017

Die grosse Strecke von 1600 km ist geschafft, wir sind im Hotel Anders, 30 km vor Allenstein, die Wurzeln der Kirschfamilie rücken näher.

Gestern waren wir erst noch schwimmen im Hotel und dann stand die Besichtigung von Poznan auf dem Programm. Es gibt nur einen Mangel. und das sind grundsätzlich die Strassen. Velofahren unmöglich, zum Teil sogar verboten, da es für alle Verkehrsteilnehmer sehr gefährlich wäre.

Die Fahrt nach Allenstein verlief gut, perfekte Strassen, eine kleine Altstadt, gut mit dem Pino befahrbar. Die Geschichte ist überall greifbar. Die Plattenbauten sprechen ihre eigene Sprache. Kopernikus war ein Kind aus Allenstein.

Sebastian wollte  möglichst schnell in die Masuren. So steuerten wir Mragowo (Sensburg) an und fanden ein Apartement im Hotel Boscinic Molo.

Das rechte Bild zeigt eine Veloflickstation am Radweg, super Idee.

3 Comments

  • Hallo Gabriele &Sebastian, heute von uns eine erste Meldung zum Blog. Da habt Ihr ja eine Hammerfahrt von Chur nach Posen hingelegt. Masuren sind ja landschaftlich sehr schön. Da wünschen wir viele interessante Erlebnisse und sind auf schöne Landschaftsbilder gespannt. Alles Gute wünschen Euch M&V

  • Hallo ihr Beiden, haben gestern im TV einen Bericht über Polen u.a. auch Allenstein mit dem historischen Alten Markt gesehen. Danach Masuren mit den wunderschönen Landschaften. Ihr seid wirklich zu beneiden. Weiter gute Reise wünschen M&V.

  • Liebe Gabi
    lieber Sebastian
    So jetzt weiss ich wo ihr steckt.
    Noch ganz gute Zeit im Osten.
    Das sieht ja alle ganz super gut aus
    Liebe Grüsse
    claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.