Polen / Elblag


17.6.2017

Heute haben wir uns von unserem postmodernen Hotel getrennt und sind über Olstyn (Allenstein) und den Elblag Kanal nach Elblag gefahren. Einmal mehr traumhafte Landschaften und ein endloser Himmel darüber. Unterwegs tauchen aus dem Nichts Seelandschaften auf, die einfach unglaublich sind. Die Masueren zeigen sich von ihrer besten Seite.

Der Kanal zwischen Elblag und Osterode wurde durch schiefe Ebenen miteinander verbunden. Eine Ingenieurskunst aus dem 19. Jahrhundert. Heute ist alles mit EU-Geldern renoviert, aber Schiffe benutzen diese Anlage leider nicht.

In Elblag haben wir erstmals einen Campingplatz angesteuert. War ok, aber voll mit Eiermobilen – wie Oli sagen würde – und älteren Ehepaaren, die alle auf der Suche nach ihrer ostpreussischen Kindheit sind.

18.6.2017

In Elblag, eine Stadt, wo noch kräftig renoviert wird, gab es am Morgen kein Frühstück für uns. Nicht einmal die Tophotels haben uns etwas anbieten wollen. So haben wir uns halt in einem SKLEP verpflegt und selber Kaffee und Tee gekocht. Und wir haben uns den Start zu einem Triathlon angeschaut. Danach sind wir – von der Sonne weichgekocht – weitergefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.